Ein Glasbläser zeigt seine Handwerkskunst

Endlich konnten die Schülerinnen und Schüler der Camerloherschule einem echten Handwerkskünstler über die Schulter blicken.
Der Coburger Glasbläser führte die Kinder anschaulich und humorvoll in die Geheimnisse der Kunst des Glasblasens ein.
Die Herstellung einer echten Coburger Christbaumspitze entlockte den jungen Zuschauern viele „Ah's“ und „Oh's“, und nicht zuletzt einen Riesenapplaus.
Für die Fußballfans gab es passend zum Jahr der WM einen mundgeblasenen Fußballspieler in Aktion, für Blumenfreunde eine zierliche Orchideenvase.
Begeistert und interessiert warteten die Mitschüler zweier Jungs, ob sie wirklich den angebotenen Schnaps trinken dürften. Klar war, das einer der Scherzartikel, die der Glasbläser für den Fasching anbot. Und natürlich gab es auch wieder den Schwan, mit dem man viele Leute ärgern kann. Wie das funktioniert, das wird nicht verraten, sonst haben die Kinder ja keinen Spaß mehr damit, wenn alle den Trick schon kennen……
Dass ein Glasbläser fast 10 – 12 Jahre braucht, bis er sein Handwerk sehr gut beherrscht, verblüffte so manches Kind. Dennoch hatten alle Kinder viel Interessantes gesehen und gehört und wissen nun diese kunstvolle Hand-werksarbeit zu schätzen. (S. Z. Haas)